Sugardating – das neue Bafög

Sugardating – das neue Bafög

Wer kann sich noch an die Zeiten erinnern, als das Studentenleben mit Parties, chilligen Wohngemeinschaften und entspannten unendlich langen Urlauben in Verbindung gebracht wurde? Es werden wenige von Euch sein, denn vor mittlerweile 16 Jahren begann sich das schöne Studentenleben radikal zu verändern. Mit Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen bzw. der europaweiten Angleichung der Studienanforderungen war das schöne Leben als Student vorbei. Das amerikanische Bildungssystem war hier, wie in vielen anderen Bereichen, der Vorreiter.

Die Folgen dieser Entscheidung waren weitreichend und vielfältig. Der Zugang zu den Studiengängen wurde vereinfacht. Daher gab und gibt es einen unglaublichen Andrang an den Hochschulen. Auch die Einführung von Studiengebühren konnte diesen Trend nicht abschwächen. In den traditionellen Studentenstädten wie z.B. Berlin, Hamburg oder München explodieren wegen der starken Nachfrage die Mietpreise für Wohngemeinschaften. Die engen Stundenpläne lassen keine Zeit mehr für Nebenjobs und der Bezug des traditionellen Bafögs wird immer schwieriger. Kurz gesagt, die Studienfinanzierung ist unwahrscheinlich kompliziert und zeitaufwendig geworden.

Was also tun? Die Amerikaner bilden schon viel länger in solch einem universitären System ihre zukünftigen Spitzenkräfte aus und dabei hat sich bei Ihnen über die Jahre eine Möglichkeit zur Lösung der geschilderten Problematik etabliert: die Unterstützung während des Studiums durch einen Sugardaddy. Dabei geht es nicht nur um finanzielle Unterstützung, sondern es spielen auch materielle Hilfestellungen eine Rolle, die Hilfe beim Netzwerken oder bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen. Alles mit dem Ziel, für den Zeitpunkt des eigenen Berufseinstiegs bestmöglich gerüstet zu sein.

Auch hierzulande sind Studentinnen erfinderisch und haben die mögliche Hilfestellung durch einen Sugardaddy erkannt. Gerade jetzt in der studienfreien Zeit und kurz vor Beginn des neuen Wintersemesters verzeichnen wir, wie in den zurückliegenden Jahren auch, einen Anstieg von Anmeldungen junger Studentinnen. Dieser Trend wird sich fortsetzen und die Angleichung an amerikanische Verhältnisse wird sich weitergehen.

Hier listen wir für Euch schon mal die 5 größten Universitäten Deutschlands auf und bei der Suche nach einer Unterstützung für Euer Studium, werdet Ihr sicherlich in unserer Community fündig!

Top 5 der größten Universitäten Deutschlands:

1. Fernuniversität Hagen

2. Universität München

3. Universität Frankfurt/Main

4. Universität Hamburg

5. Universität Berlin

 

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on